Die Gruppe wächst

Unsere Gruppe hat Zuwachs bekommen: Zwei unserer Interessent*innen haben sich dafür entschieden, jetzt fest bei uns einzusteigen, worüber wir uns herrlich freuen. Jetzt sind wir elf Erwachsene und haben noch vier weitere Erwachsene und vier Kinder, die sich in den kommenden Wochen überlegen wollen, ob sie zu uns passen und umgekehrt.

Die ersten Umzugspläne sind auch schon geschmiedet. Im Mai wollen die ersten vier von uns nach Wustermark ziehen – erst einmal in das gut bewohnbare Obergeschoss des Altbaus. Dann wollen wir sehen, dass wir die anderen Geschosse über das Jahr hinweg bewohnbar bekommen, so dass weitere von uns im Frühjahr 2016 rausziehen können. Nächstes Frühjahr wollen wir ebenfalls mit dem Strohballen-Neubau beginnen. Wenn alles klappt, können wir alle / ca. 16 Leute Anfang 2017 in den Neubau ziehen.

Ja, ihr habt richtig gelesen: Ein Haus aus Stroh! Naja, nicht ganz, das Stroh dient der Dämmung und davor kommen Lehm und eine Außenschicht Kalk gegen das Wetter. Das kann dann so aussehen:

Strohballenhaus im Ökodorf Sieben Linden

Strohballenhaus im Ökodorf Sieben Linden

Für den Strohballenbau haben wir die erfahrene Stroharchitektin Friederike Fuchs gewinnen können. Und für die Sanierung der Scheunen und die ersten Arbeiten am Altbau den Bauingenieur Tom Karrei. Es geht also richtig los mit den Arbeiten auf dem Gelände. Heute habe ich unseren ersten Vorschlaghammer gekauft – grins 😉